Konzept und Zielgruppe
Der Lehrgang richtet sich an Absolventen/innen mit mindestens mittlerem Abschluss, die sich für Fremdsprachen und neue Kommunikationstechnologien interessieren. Fremdsprachenkorrespondenten/ innen werden verstärkt in international tätigen Unternehmen eingesetzt. Im Sekretariats- und Managementumfeld übernehmen sie wichtige Übersetzungs- und Kommunikationsaufgaben. Zudem treten sie in der Funktion des Repräsentanten ihrer Firma bei ausländischen Geschäftspartnern auf. Neben dem Erledigen der anfallenden Korrespondenz in der jeweiligen Fremdsprache gehört es zu den Aufgaben einer Fremdsprachenkorrespondentin, Auslandsgeschäfte eigenverantwortlich abzuwickeln.

Abschluss:
„Geprüfte Fremdsprachenkorrespondentin bSb“ bzw.
„Geprüfter Fremdsprachenkorrespondent bSb“

Unterrichtsfächer

Nr. Fächer    
1 Fremdsprachliches Diktat
2 Übersetzung ins Deutsche
3 Übersetzung in die Fremdsprache
4 Fremdsprachliche Geschäftskorrespondenz
5 Kommunikation und Landeskunde (mündlich)
6 Wirtschaftssprache (mündlich)
7 Keyboardtraining/Briefgestaltung Grundlagen
8 EDV-Textverarbeitung
Lehrgangsdauer/-umfang berufbegleitend   275 Ust
Lehrgangsdauer/-umfang Vollzeit                 920 Ust
* Integriertes Vollzeitmodul*                           320 Ust
Ust = Unterrichtsstunde 1 Ust = 45 Minuten

*Der Lehrgang kann je Sprache als eigenständiges Modul in zwei- oder dreijährige (höhere) Berufsfachschulen integriert werden


Zulassungsvoraussetzung
Zur Prüfung Geprüfte/r Fremdsprachenkorrespondent/in bSb kann zugelassen werden, wer

a) Vollzeitausbildung

• einen mindestens mittleren Bildungsabschluss
b) Berufsbegleitend
• einen mindestens mitteleren Bildungsabschluss und
  • eine kaufmännische oder verwaltende Berufsausbildung oder
  • 6 Berufsjahre als Sekretärin oder Assistentin nachweisen kann.
Weitere